Wir stellen uns vor

Ein von unbeugsamen Narren bevölkertes Dorf hörte nicht auf, sich für die Fasnacht stark zu machen und beschloss 1993, den Fasnachtsverein Moossi zu gründen. Die Idee anno dazumal war, die Fasnacht als schöner Brauch einzuführen.

Anders Denkende, Sprechende und Handelnde mussten mit heftigem Widerstand rechnen.

Die Fasnacht hat sich zwischenzeitlich als kulturellen Grossanlass in unserer Gemeinde etabliert, worauf wir doch Stolz sind.

 

Aktuell zählen wir ca. 80 Mitglieder,  7 Wagencliquen unsere Gugge „Schoppy Vögu“ und unsere Oldmoossigilde. 

 

Jedes Jahr wird eine Person, die sich für den Verein besonders verdient gemacht hat, die Ehre zuteil, in die Rolle des Moossi zu schlüpfen und unser Fabeltier an der Fasnacht zu repräsentieren. 

Unser Drache Moossi wird jeweils am Fasnachtsfreitag durch eine Kinderschar, mit  Guggenmusik und viel Geschrei am Moossee aus dem Schlaf gerissen und ins nahegelegene Dorfzentrum von Schönbühl geführt. Dort übernimmt er das Zepter aus den Händen des Gemeindepräsidenten. Für 3 Tagen regiert dann unser Moossi im Dorf und leitet die Geschicke des Dorfes in die richtige Richtung.

Die Sage erzählt, das im Jahre 1995 der Drache zum ersten Mal dem Moossee entstiegen ist. DNA Spuren belegen, das dieses Wesen ein Nachfahre des weltberühmten Nessi vom Loch Ness in Schottland sein muss. Ganze elf Jahre hat das Moossi bei Wind und Wetter ein wachsames Auge auf unsere Gemeinde gehalten. Die "Alters-bräschteli" wurden aber zu gross, so dass es im Jahre 2006 sein Amt einem jüngeren Moossi übergab und für immer im Moossee verschwand.

 

Man munkelt, dass sich die beiden Drachen in lauen Sommernächten  treffen und Schabernack treiben mit den Badegästen am Moossee und der Bevölkerung von Urtenen-Schönbühl.